Martin Mühlenschulte…

…wird mit dem 120. Schuss auf den Vogel Beleckes Schützenkönig 2019. Königin ist seine Frau Claudia.

Eine Bilderserie von Michael Sprenger 22.07.2019

Ehrungen der Bürgerschützen beim diesjährigen Schützenfest.

Sie werden vom Schriftführer der Gesellschaft Hansi Deppe durchgeführt 

„Mit unserem Schützenumzug zum Ständchenbringen und der Kranzniederlegung am Ehrenmal haben wir unser Schützenfest begonnen und wir, der Vorstand der BSG, freuen uns darauf, gemeinsam mit Alt und Jung dreiTage Schützenfest zu feiern. 

Alle Jubilare der Bürgerschützengesellschaft.

Damit auch in diesem Jahr unser Schützenfest wieder einen optimalen äußerlichen Rahmen erhält, sorgte der Bauhof der Stadt Warstein, der Gewerbeverein Belecke und Ihr Schützen und Mitbürger Beleckes selbst mit dem Fahnenschmuck an den Straßenrändern und Euren Häusern für ein festliches Aussehen.

Dafür möchten wir uns als Vorstand herzlich bei allen Beteiligten bedanken.

Unser aktuelles Königspaar MichaelVahle und Claudia Henne möchten wir heute ganz besonders begrüßen. Nur durch Eure Bereitschaft, Königspaar zu sein und Euren aktiven Hofstaat kann unser Schützenfest so gefeiert werden wie wir es immer getan haben.

Dafür unseren herzlichen Dank.

Diese Schützenfesttradition möchten wir bewahren und denken dann gern an unsere ehemaligen Königspaare zurück.“ 

Vor 65 Jahren am Schützenfestmontag 1954 errang Erich Budde die Königswürde und wählte damals seine Verlobte Ruth zu seiner Königin die bald darauf seine Ehefrau wurde. Gerne erinnert sichRuthBudde noch an den Tag als sie darum geben wurde Königin in Belecke zu werden. Es war eine wunderschöne Zeit. Wir haben Frau RuthBudde am vergangenen Mittwoch besucht und ihr zu Ihrem 65-jährigen Jubiläum gratuliert und einem Blumenstrauß überreicht. Wir wünschen ihr weiterhin alles Gute und nochmals unsere herzlichsten Glückwünsche.

Wir erinnern uns an das Schützenfest 1979. Vor 40 Jahren fiel der Vogel bei Georg Heppe. An seiner Seite Petra Raulfals seine Königin. Heute Abend heißen wir Petra Heppe recht herzlich willkommen.

Georg Heppe, damals 27-jähriger Fahnenoffizier der Ostkompanie, machte sein Vorhaben war und wurde mit dem 167 Schuss Schützenkönig in Belecke. Die damals 18 jährige Petra Raulf, Tochter des damaligen Adjutanten Helmut Raulf, wurde seine Königin. Als Junggeselle war es vor 40 Jahren noch üblich, dass der König und die Königin von den Elternhäusern am Kallerweg und am Eichenweg abgeholt wurden. Es folgte bei strahlendem Sonnenschein ein toller Festumzug mit dem Höhepunkt der Parade auf dem Wilkeplatz, wo Georg und Petra unter dem Jubel von hunderten, begeisterten Zuschauern die Front abschritten. Unser bereits verstorbenes Vorstandsmitglied Georg Heppe war 21 Jahre als Beisitzer in der Ostkompanie im Vorstand tätig. Seine Ehefrau Petra Heppe immer bei allen Schützenfestvorbereitungen aktiv dabei, so dekorierte Sie unteranderem über Jahrzehnte den Schaukasten der Bürgerschützengesellschaft.

Für solch eine lange Arbeitsleistung im Vorstand der BSG kann man auch heute noch Dank und Anerkennung aussprechen. 

Liebe Petra, wir gratulieren Dir recht herzlich zu deinem Jubiläum und bedanken uns nochmals recht herzlich für dein Kommen mit einem Blumenstrauß.

Vor 25 Jahren am Schützenfestmontag 1994 errang Heinz-Josef Schönemann die Königswürde, an seiner Seite seine damalige Freundin Uta Löhr als Königin.Gerne begrüßen wir heute Abend Heinz-Josef Schönemann und Uta Löhr, in unseren Reihen.

Mit über 250 Schuss aus drei Gewehrläufen, einem heißen Duell mit dem damaligen Kompanieführer Ludwig Jesse, konnte Heinz-Josef den spontanen Einfall auch mal Schützenkönig in Belecke zu werden umgesetzten, und wurde König der BSG Belecke. Seine damalige Freundin Uta Löhr wurde selbstverständlich seine Königin.

Der Hofstaat konnte rasch aus den Freunden und seinem Verein, dem Spielmannszug des TuS Belecke, zusammengestellt werden bevor eine emotionaler Königsproklamation folgte.

Der Festumzug am Nachmittag wurde bei strahlendem Sonnenschein abgehalten und das Fest nahm seinen Lauf. Am Abend hatten seine Freunde den nahe liegenden Zirkus ausgemacht und nach kurzem aushandeln der Hektoliter wurde das unglaubliche war. Ein Kamel stolzierte mit der Königin zwischen den Höckern in die Schützenhalle. So etwas hatten die Schützen in Belecke auch noch nicht gesehen.

Mit dem Europaschützenfest in Willingen und den vielen Gastbesuchen gibt es sicherlich noch viele Höhepunkte die zu erwähnen währen, Uta und Heinz-Josef versicherten mir beide, es war ein wunderschönes Jahr welches man nie vergisst. Somit überreichen wir unserem 25-jährigen Jubelkönig Heinz-Josef Schönemann und unsere Jubelkönigin Uta Löhr sehr gerne den Erinnerungsorden und einen Blumenstrauß. Unseren herzlichsten Glückwunsch.

Petra Heppe, Uta Löhr, Heinz-Josef Schneemann und Oberst Rüdiger Schulte.

Hansi Deppe: „Liebe Schützenbrüder, verehrte Gäste,

auch wir möchten am heutigen Schützenfestsamstag diesen Festakt nutzen, umeinige Offiziere für ihren Einsatz bei der BSG Belecke zu danken. 

Mit dem Orden für Verdienste des Sauerländer Schützenbundes zeichnen wir heute Schützenbruder Christian Stemper, Fähnrich der Nordkompanie, aus.

Christian Stemper trat 2009 der BSG bei und zweiJahre später, 2011 wurde er zum stellvertretenden Fähnrich gewählt. Seit 2014 ist er Fahnenoffizier in der ersten Reihe. Christian Stemper ist ein Schützenbruder, der seine Aufgaben als Fähnrich sehr konsequent und mit viel Einsatz ausführt. Aber nicht nur das, seine handwerklichen Fähigkeiten kann er oftmals unter Beweis stellen und ist tatkräftig bei vielen Arbeitseinsätzen dabei, dafür Christian unseren herzlichen Dank und herzlichen Glückwunsch zu deiner Auszeichnung.

Mit dem Orden für Verdienste des Sauerländer Schützenbundes zeichnen wir heute Schützenbruder Jens Hillebrand, Fahnenoffizier der Nordkompanie, aus.

Jens Hillebrand trat 2002 der BSG2014 bei und wurde zum Fahnenoffizier gewählt. Dieses Amt bekleidet er bis heute, mit seinem ruhigen Auftreten und mit seiner absolut zuverlässigen Art, aus. Dafür Jens möchten wir uns recht herzlichen Bedanken und unseren Glückwunsch zu deiner Auszeichnung aussprechen. Leider kann Jens heute Abend nicht dabei und lässt sich entschuldigen. Er wird seinen Verdienstorden zu einem späteren Zeitpunkt erhalten.

Mit dem Orden für Verdienste des Sauerländer Schützenbundes zeichnen wir heute Schützenbruder Jendrik Loewe, Fahnenoffizier der Südkompanie, aus. 2008 trat Jendrik Loewe der BSG bei. Nach einem Jahr als stellvertretender Fahnenoffizier der Ostkompanie wurde er 2013 zum Fahnenoffizier der Südkompanie gewählt. Jendrik Löwe setzt sich immer mit all seinen beruflichen und privaten Möglichkeiten für den Schützenverein ein. Dafür Jendrik unseren herzlichen Dank und unseren Glückwunsch zu deiner Auszeichnung

Mit dem Orden für Verdienste des Sauerländer Schützenbundes zeichnen wir heute Schützenbruder Christian Hoppe, Fahnenoffizier der Westkompanie, aus. 2011 trat Christian Hoppe der Westkompanie bei. 2013 bis 2014 wurde Christian zum stellvertretenden Fahnenoffizier und ab 2015 zum Fahnenoffizier der Westkompanie gewählt. Mit Christian Hoppe hat die Westkompanie einen sehr verlässlichen und engagierten Offizier gefunden der bei allen Terminen und Einsätzen dabei ist. Anlass genug um heute danke zu sagen, und Christian, Herzlichen Glückwunsch zu deiner Auszeichnung

Christian Stemper, Jendrik Loewe und Christian Hoppe
Oberst Rüdiger Schulte zusammen mit den Offizieren Christian Stemper, Christian Hoppe und Jendrik Loewe.
alle Fotos: Gaby Schmitz

Was ist ein Verein ohne seine treuen und langjährigen Mitglieder. Ob aktiv oder passiv seid Ihr doch eine wichtige Stütze unseres Vereins. Immer wieder haben sich Vereinsmitglieder aktiv in das Vereinsleben eingebracht und konnten mit ihrem Tun den Vorstand und somit den Verein unterstützen.
Deshalb ist es uns eine große Freude, heute Abend Vereinsmitglieder für 40, 50, 60, 65 und sogar 70-jährige Treue zum Verein auszuzeichnen und somit unseren Dank auszusprechen.“

70 Jahre: Theo Sprenger, Franz-Josef Willecke, Josef Kühle. 

65 Jahre: Josef Rhode, Franz Richter, Hubert Feldmann, Josef Lütkeduhme.

60 Jahre: Erhard Eickhoff, Josef Huckestein, Theo Humpert, Fritz Kußmann, Heribert Hagemann, Karl Rodehüser, Friedrich Schröder, Alfred Sobkowiak, Franz-Josef Harnacke, Willi Heiß, Franz-Josef Henneböhl, Johannes Scherer, Ludwig Schröder, Albert Tigges. 

50 Jahre: Siegfried Grewe, Josef Weissnicht, Harald Ender, Aloys Breitkopf, Heribert Henke, Heinz Windmüller.

40 Jahre: Manfred Gauseweg, Arthur Feller, Josef Hense, Siegfried Schenuit, Wilbert Funke, Werner Gauseweg, Alois Hanses, Rainer Schroeck, Siegfried Sprenger, Franz Groß-Bölting, Heinz-Jürgen Henke, Franz-Josef Hinzmann, Ulrich Kreft, Jürgen Pröhl, Karl-Joachim Seeger, Reinhard Bräutigam. 

Deppe: „Allen Schützenbrüdern einen herzlichen Glückwunsch. Unseren kranken Schützenbrüdern wünschen wir alles Gute und eine baldige Genesung.“

Einladung zur Kontemplation in der Krypta der Petruskirche

Kontemplation und Stille als Zugang zum inneren Weg

Das Eintauchen in die Stille führt an die Quelle des Lebens und der inneren Kraft. Heute ist uns der Zugang zu religiöser Tiefenerfahrung weitgehend verloren gegangen. Aber zugleich ist das Bedürfnis nach Ruhe und Gelassenheit sehr groß geworden.

Das Angebot der Kontemplation möchte den Zugang zur inneren Kraft wieder freilegen mit Hilfe einfacher Übungen unter Anleitung des Kapuzinerpaters Joachim Wrede. In der Gruppe üben wir diesen Weg gemeinsam ein: Achten auf den Atem; Inneres Gebet/ Ein-Wort-Gebet/ Herzensgebet; Übung „im gegenwärtigen Augenblick Sein“; Ich-Aktivitäten loslassen. Das Angebot richtet sich sowohl an Menschen ohne Erfahrung mit der Kontemplation als auch an geübte Teilnehmer/-innen. 

Das nächste Treffen ist am kommenden Montag (22. Juli) um 19 Uhr in der Krypta der Warsteiner Petruskirche. Die Folgetermine sind am selben Ort zur selben Zeit immer am 4. Montag im Monat: 26.08., 23.09., 28.10., 25.11., im Dezember bereits am 3. Montag: 16.12.

Auf jeweils eine erklärende Einführung folgt das Sitzen in Stille mit Unterbrechungen. Dauer eines jeden Abends: ca. 1,5 Stunden. Kostenbeitrag pro Abend: 5 Euro.

“Du brauchst Gott weder hier noch dort zu suchen; Er ist nicht ferner als vor der Tür des Herzens und kann es weniger erwarten als du, dass du ihm auftust.“  (Meister Eckehart) Kontakt: joachim.wrede@kapuziner.org

Susanne Heppe

Vogel für das kommende Schützenfest komplett – den letzten Pinselstrich führte Claudia Henne aus.

Bis auf den letzten Platz war die Schreinerwerkstatt von Vogelbauer Heinz Schönemann besetzt, als die traditionelle Krönung des neuen Schützenvogels auf dem Programm der Bürgerschützen stand. 

In diesem Jahr hatte Schreinermeister Schönemann zusammen mit seinen Helfern Elias Lehmenkühler und Oliver Kußmann das Aussehen des Vogels etwas verändert. Mit einem scharfen Blick und weit geöffnetem Schnabel blickt er nach rechts. Vor seiner Brust trägt er in diesem Jahr ein Wappen, in das die Schöpfer noch weitere dreiWappen eingearbeitet haben. Das Wappen des TuS-Spielmannszuges, hier ist König Michael Vahle stellvertretender Stabführer. Die GBK wird auf dem neuen Vogel auch festgehalten, ist der König doch Literat der Karnevalsgesellschaft. Königin Claudia Henne ist auch begeisterte Musikerin, sie ist Flötistin und Tenorsaxophonistin im Musikverein “Harmonie” Altenrüthen und das Wappen des Vereins gehört ebenso zur Ausstattung des Vogels.In der rechten Kralle trägt der Vogel den Reichsapfel und in der linken einen überdimensionierten goldenen Notenschlüssel. 

Mit dem Vorlesen eine Gedichtes, das das Königspaar geschrieben hat begann der offizielle Teil der Vogelkrönung. Es begann mit: „Jetzt steht er vor uns in herrlicher Pracht, wie immer von Heinz Schönemann und seine Helfern gemacht…!“ Dann setzte Claudia Henne unter genauer Beobachtung von König Michael Vahle und den vielen Gästen, mit dem Pinsel den letzten Strich und der Vogel war fertig. Mit einem Korn aus dem Horn taufte sie ihn anschliessend auf den Namen: „IKARUS II. dröämeliger Platzaar vom sonnigen Rabenknapp“. Um das Aussehen des Vogels noch zu verschönern durfte GBK-Sitzungspräsident Tim Raulf in die Krone des Vogels eine kleine GBK-Narrenkappe stellen. 

Dieses Jahr haben die Schreiner sich wieder an die Regularien des Sauerländer Schützenbundes gehalten. Der Vogel wurde nur aus Weichholz, Gips und Farbe gebaut. Aber sein Aussehen ist ganz typisch nach den Vorstellungen von Heinz Schönemann, der ihn wieder zu einem wahren Hingucker geschaffen hat. 

Der Vogel ist für das kommenden Schützenfest fertig, das bestätigten das Königspaar Michael Vahle und Claudia Henne zusammen mit Schreinermeister Heinz Schönemann in dessen historischer Schreinerwerkstatt in der Belecker Altstadt. 

Sakralmuseum

Aus Anlass des Belecker Schützenfestes ist das Museum Schatzkammer Propstei am Sonntag, 21. Juli geschlossen. Ab Mittwoch 24. Juli können interessierte Besucher das Museum und damit auch die aktuelle Sonderausstellung „Faszination Alphorn“ zu den bekannten Öffnungszeiten – mittwochs, samstags, sonntags jeweils von 15.00 bis 17.00 Uhr – besichtigen.

Petra Blanke erste Stangenkönigin beim Buschaufsetzen

Bis im vergangenen Jahr war beim traditionellen Buschaufsetzen und dem damit verbunden Vogelschiessen auf einen kleine Aar, eine reine Männersache. Um diese Veranstaltung, eine Woche vor dem Schützenfest interessanter zu machen, durften erstmals auch Frauen mit dem Luftgewehr auf den Vogel zielen und schiessen. Schon am Nachmittag, als die Kinder den Vogel geworfen hatten, hatte Alina Büenfeld auch das Glück, sie ist nun Kinderschützenkönigin. 

Wird Belecke nun mit einer Jahrhunderte alten Tradition brechen und Frauen auch zum Vogelschiessen zulassen? Eher nicht! Doch Petra Blanke, Ehefrau des amtierenden Karnevalsprinzen Helmut II. hatte es mit dem 88. Schuss geschafft. Sie ist nun die erste Stangenkönigin in der Geschichte des Belecker Bürgerschützen. Helmut Blanke hingegen, hatte in den letzten Jahren schon mehrfach vergebens versucht die Königswürde zu erlangen, doch immer fehlte im ein bisschen Glück. Seine Frau Petra hatte es ihm jetzt vorgemacht, sie ist erste Stangenkönigin. (msp)

Erste Stangenkönigin ist Petra Blanke und wird auf Händen über den Platz getragen. 

Oberst Rüdiger Schulte überreicht ihr den Königsorden, den darf sie auch offiziell beim nächsten Schützenfest tragen. Ehemann Helmut freut sich natürlich mit ihr.

Schützenfest am kommenden Wochenende

Am kommenden Wochenende wird in Belecke das traditionelle Schützenfest gefeiert. 

Dazu die Grußworte von Oberst Rüdiger Schulte: 

Liebe Schützenbrüder, sehr geehrte Gäste aus nah und fern!
Die Bürgerschützengesellschaft Belecke / Möhne 1712 e.V., unser Königspaar, die Herren des Vorstandes, das Offizierskorps und ich laden Sie herzlich zu unserem diesjährigen Schützenfest, das wir vom 20. bis 22. Juli 2019 feiern, ein.
Den Mittelpunkt unseres Festes stellt unser charmantes Königspaar Michael Vahle und Claudia Henne dar. Zusammen mit den Damen und Herren des Hofstaats haben sie in ihrem Regentschaftsjahr 2018/19 die Bürgerschützengesellschaft Belecke hervorragend repräsentiert. Danke an Euch für die tolle Regentschaft!
Allen Aspiranten für die neue Regentschaft wünsche ich Schützenfest-Montag viel Erfolg unter der Vogelstange.

Unseren Schützenbrüdern und Mitbürgern, die aus alters- oder krankheitsbedingten Gründen leider nicht aktiv an unserem Schützenfest teilnehmen können, wünsche ich alles Gute und eine baldige Genesung.

Die Getränke sind bestellt, die Musikkapellen und Spielmannszüge haben Ihre Teilnahme zugesagt und so freue ich mich auf ein sonniges und harmonisches Schützenfest mit Ihnen. Lassen Sie uns gemeinsam ein paar fröhliche und unbeschwerte Stunden beim Belecker Schützenfest 2019 verbringen.

Ihr Schützenoberst
Rüdiger Schulte

Hier einige Fotos aus dem historischen Fotoalbum der Bürgerschützen mit den Jubelkönigspaaren: 

65 Jahre – 1954/55

Erich und Ruth Budde

60 Jahre – 1959/60

Albert und Magret Blecke

50 Jahre – 1969/70

Willi und Katharina Blecke

40 Jahre – 1979/80

Georg und Petra Heppe

25 Jahre 1994/95

Heinz-Josef Schönemann und Uta Löer
Königspaar 2018/2019 Michael Vahle und Claudia Henne

Festprogramm Schützenfest 2019

Schützenfestsamstag, 20. Juli 2019

16.00 Uhr Antreten am Rathaus zum”Ständchenbringen“

18.30 Uhr Totengedenken und Kranzniederlegung am Ehrenmal

19.30 Uhr Ehrungen der Jubilare

Für die Jubilare werden im Kleinen Festsaal Tische reserviert

20:30 Uhr Blasmusik Musikverein Heid

22:00 Uhr Festball mit der “D-Lite” Partyband

Schützenfestsonntag, 21. Juli 2019

10.30 Uhr Schützenhochamt in der Hl.-Kreuz-Kirche

14.00 Uhr Antreten der Kompanien

14.30 Uhr Abholen der Fahnen aus der Pankratius-Kirche. Abholen des Königspaares

16:15 Uhr Kindertanz

21.00 Uhr Festball mit der Partyband „D-Lite”

Schützenfestmontag, 22. Juli 2019

8.00 Uhr Schützenmesse in der St.-Pankratius-Kirche

9.00 Uhr Schützenfrühstück

10.00 Uhr Antreten zum Vogelschießen

13.00 Uhr Königskrönung

16.30 Uhr Antreten der Kompanien

17.00 Uhr Abholen des neuen Königspaares

19:00 Uhr Kindertanz

21.00 Uhr Festball mit der Partyband „D-Lite”

Neue Partyband am Abend:
“D-lite” Party-und Galaband aus Geseke.
D-Lite, die angesagte Partyband aus Nordrhein- Westfalen. Fünf Profi-Musiker als Garant für 100% Partystimmung. Die Band bestehend aus Andreas Brückner/Drums, Björn Donath/Gitarre/Gesang, Andreas Kober/Bass, Michael Ernst/Keyboards/Gesang und der charismatischen Sängerin Elli Ernst verfügt über ein abwechslungsreiches Repertoire von internationaler und nationaler Tanz-u. Unterhaltungsmusik, aktuellen Chart-Hits, Evergreens bis hin zum Partyrock. 

Marschmusik / Unterhaltungsmusik:
Seit über 25 Jahre dabei unsere Musiker des  Musikvereins Heid und dem seit Jahren als zweite Blasmusik spielenden Musikverein Henglarn. Ebenso werden unsere eigenen Tambourkorps der Freiwilligen Feuerwehr Belecke und des TuS- Spielmannzuges unsere Festumzüge begleiten.

Kinder und Jugendliche

Für die kleinen und mittleren Altersgruppen werden am Sonntagnachmittag vor der Halle  ein Kinderkarussell, ein Autoskooter und eine Schießbude aufgebaut sein. Die Schießsportgruppe der BSG wird am Sonntagnachmittag ihren Laser Power Biathlon Spielstand im Foyer unserer Schützenhalle aufbauen und einen kostenlosen Schießwettbewerb für Kinder  durchführen.

Kaffee  und Kuchen

Für das leibliche Wohl wird unter anderem am Sonntagnachmittag im Speisesaal der Schützenhalle Kaffee und Kuchen angeboten. 

Alina Büenfeld ist Kinderschützenkönigin, Damien Scheppelmann ihr König

Bis vor einigen Jahren feierten die Kinder ihr Schützenfest noch am Jugendheim in der Belecker Altstadt. Dann hatten sich die Gruppe Pank38 mit den Schützenlieseln, alles Partnerinnen der Offiziere der Bürgerschützen zusammengetan und seit dieser Zeit feiern die Kinder immer eine Woche vor dem Schützenfest ihr Kinderschützenfest an der Schützenhalle. 

Unzählige Bewerberinnen und Bewerber standen vor dem neuen Podest an der Vogelstange und warfen mit Holzklötzen auf den bunten Vogel. Diesen hatte Willi Risse eigens für dieses Fest gebaut. Mehrmals mussten die Kinder ihre geworfenen Klötze unter der Vogelstange wieder einsammeln. Nach dem geschätzten 550. Wurf hatte Alina Büenfeld, achtjährige Schülerin der Grundschule den richtigen Treffer gelandet, sie warf den Vogel von der Stange. Ihr Glück konnte sie zunächst gar nicht fassen und war überwältigt. Zu ihrem König ernannte die Damien Scheppelmann, der mit ihr die gleiche Klasse besucht. 

Der Hofstaat von Königin Alina Büenfeld und ihrem König Damien Scheppelmann, das amtierende Königspaar Michael Vahle und Claudia Henne gratulierten und überreichten einen Blumenstrauß. 

Schon nach wenigen Minuten hatte das Organisationsteam um Rita Deppe das Königspaar zusammen mit dem Hofstaat und Offizieren für den Festumzug angekleidet und mit Fahnen, Degen und Schärpen ausstaffiert. Mit dem Spielmannszug, „Feuer-TuS“, alles Spielleute des TuS-Spielmannszuges und des Feuerwehr-Spielmannszuges marschierten sie einmal um die Halle und präsentierten sich so dem Publikum auf dem Schützenhof hinter der Halle. Nach dem offiziellen Teil des Kinderschützenfestes konnten alle Kinder an verschiedenen Ständen spielen, sich schminken lassen oder sich bei frisch gebackenen Waffeln stärken. (msp)

Die Reihe der Bewerberinnen und Bewerber auf die Kinderkönigswürde war lang, zweitweise reihten sich über 30 Kinder ein. 
Viele Mädchen und Jungen versuchten mit dem richtigen Wurf den Vogel von der Stange zu werfen. 


save the date: „Fairer Frühschoppen” auf dem Kirchplatz

Am Sonntag, 15. September, nach dem Hochamt in der Heilig-Kreuz-Kirche lädt die Belecker Kirchengemeinde, die vor einigen Jahren als “Faire Gemeinde” ausgezeichnet wurde, zum 1. “Fairen Frühschoppen” auf dem Kirchplatz ein. Organisiert wird diese Aktion von der Steuerungsgruppe “Faire Gemeinde” bestehend aus Vertretern der Gremien, Gruppen und Kindertageseinrichtungen der St. Pankratius Gemeinde.


Infos zum “Fairen Gemeinde St. Pankratius” finden Sie hier.