Heilige Drei Könige verkünden die frohe Botschaft

Große und kleine Majestäten machten sich am Samstagvormittag auf den Weg, um den Gläubigen mit ihrem Drei-Königsglied die frohe Botschaft, die Geburt Jesu zu verkündigen. Dazu hatten sich über 50 Mädchen und Jungen als die Könige Caspar, Melchior und Balthasar verkleidet.

 Pastor Markus Gudermann begrüßte im Wortgottesdienst auch die Eltern und Großeltern der Könige und wies auf die 59. bundesweite Sternsingeraktion hin. Der Bund der katholischen Jugend und das Kindermissionswerk hatten entschieden in diesem Jahr die Aktion unter dem Leitwort: „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit!“ zu starten. 330000 Kinder aus allen 27 deutschen Bistümern nehmen daran teil.

“Ihr habt heute die Gelegenheit dazu beizutragen, dass es den Kindern in Kenia zukünftig besser gehen wird”, erzählte er in seiner Ansprache den Kindern. Er berichtete auch, dass es in Kenia nicht selbstverständlich sei, dass es in den Dörfern fliessendes Wasser gebe, Regen falle immer seltener und darunter leide die Landwirtschaft, die Tiere und die Menschen gleichermaßen, bemerkte er weiter. Mit dem gesammelten Geld wird Saatgut für extreme Trockenheit angeschafft und Brunnen in den Dörfern gebohrt. Brunnen sind sehr wichtig, denn oft müssen Kinder täglich kilometerweit laufen, um Wasser in Kanistern zu holen.

Anschließend segnete Pastor Gudermann die Sternsinger und sie trugen das Dreikönigslied in Hochdeutsch und Plattdeutsch vor. “Es ist sehr schön, dass ihr die alte Tradition der plattdeutschen Sprache aufrecht haltet”, freute er sich.
(msp) 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.