“Wir können auch anders” – Konzert mit dem BMC

Konzert mit dem Belecker Männerchor  und musikalischen Gästen am 25. Juni 2016 in der Neuen Aula. 
Freunde der Chormusik sollten sich diesen Termin vormerken: der Belecker Männerchor Pankratius 1860 präsentiert  am 25. Juni 2016 um 19.30 Uhr ein  Chor- und Instrumentalkonzert in der Neuen Aula in Belecke. Nach einem geistlichen Konzert im  letzten Jahr  will  der Chor  in diesem Jahr mit neuen Liedern  aus dem großen Bereich der weltlichen  (Chor-) Musik seine Fans überraschen
.
Die Sänger des Belecker Männerchores wollen auch die  „Öffentlichkeits“-Arbeit für ihre kommendes Konzert anders gestalten und entschlossen sich zu einem Fototermin u.a. in der Schmiede der Siepmann Werke. Dass  bei dieser „heißen Nummer“ die Gastpianistin von den Sängern schützend in ihre Mitte gestellt wurde, versteht sich von selbst.
Foto: Christian Clewing

Seit einigen Monaten bereiten sich die Sänger um Chorleiter Martin Krömer intensiv auf dieses Ereignis vor. Nicht nur in den Proben und Sonderproben, sondern auch bei einem Coaching mit dem Mitglied des Musikausschusses  im Chorverband NRW,  Volker Buchloh, intensivierten sie die musikalische  Darbietung  ihrer Lieder.
Die Auswahl der Lieder unterscheidet sich diesmal von der traditionellen Literatur eines Männerchores. Wer bekannte Volkslieder o.ä. erwartet, wird leider nicht auf seine Kosten kommen. „Wir können auch anders“, so der 1. Vorsitzende Josef Wüllner und verweist auf das Programm. Der Chor wird neue, moderne Chorliteratur, aber auch Lieder u.a. von Udo Jürgens, sowie einen Satz aus der Männerchor-Suite von Michael Schmoll, deren Uraufführung erst 2012 war, präsentieren.
Der Projektchor  des Belecker Männerchores wird wieder unter Beweis stellen, dass Popmusik im Chor richtig gut „swingen“ kann. Popsongs   von Rio Reiser oder Marius Müller-Westernhagen werden die Zuhörer ebenso begeistern wie das bekannte „Mambo“  von Herbert Grönemeyer.
„Wir haben uns natürlich auch musikalische Gäste eingeladen“, so Josef Wüllner weiter. Ein  Trompeten-Ensemble der Musikschule  Warstein wird mit Jazz-Stücken und Melodien von Gershwin aufwarten.
„Ich freue mich darauf,  mit einer jungen Kollegin, der Pianistin Ioana Corina  Ionescu, zusammen arbeiten zu dürfen“, so  Chorleiter Martin Krömer. „Mit ihrem einfühlsamen, aber auch zupackendem Spiel wird sie den Chor am Klavier, z.B. beim Ungarischen Tanz,  begleiten“.
Last but not least wird das Konzert  durch das  Ensemble „SoNGS“ (Soester Neue Gesangs-Solisten)  um die Pianistin Bettina Casdorff aus Soest bereichert. Die „SoNGS“ , das sind neben Bettina Casdorff am Piano:  Jana Stehr (Sopran), Maren Tröndle (Mezzosopran) und Peter Griffith (Bariton). Sie werden dem Konzert mit Musical-Melodien und Spirituals, sowie Gospels und Jazz-Songs eine wirklich besondere Note verleihen.
Karten für das Konzert gibt es im Vorverkauf   bei den Sängern des Belecker Männerchores und in den 3 Filialen der Sparkasse Lippstadt in  Allagen, Belecke und Warstein.
 
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.