Arbeiten am kleinen Speicher laufen auf Hochtouren.

Es tut sich etwas an der Baustellen am kleinen Speicher direkt am Mühlengraben an Stütings-Mühle. Nachdem die Böllerkanoniere und Nachtwächter das Fachwerkgebäude in den letzten Wochen fachgerecht zurückgebaut hatten, beginnt nun der Wiederaufbau. Ent- und Versorgungsleitungen wurden verlegt, Gräben für die Fundamente ausgehoben und mit Beton wieder verfüllt. Am vergangenen Samstag begannen sie mit den Vorarbeiten für die Bodenplatte, die in

der nächsten Woche dann gegossen wird. Parallel dazu haben die Mitarbeiter des Arbeitskreises Mühlrad am Horizontalgatter aus Eichenstämmen passende Hölzer für das Fachwerk zugeschnitten. Denn alle Balken können nicht wieder Verwendung finden, da diese einfach keine tragenden Funktionen haben. “Die Zimmerleute warten nur darauf, dass sie anfangen können”, berichtete Adalbert Friederizi auf der Baustelle. Wenn der Zeitplan für die anstehenden Arbeiten eingehalten wird, können die Belecker Bürger am Sturmtag Richtfest feiern.

msp 16.4.2016

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.