Zukunftswerkstatt Belecke: Neue “Online-Angebote” in Belecke

„Freies WLAN in der Belecker Innenstadt“ so lautete nicht nur ein Vorschlag, der während der Auftaktveranstaltung im März eingebracht wurde. Auch die Schülerinnen und Schüler der Realschule hatten dies auf ihrer Vorschlagsliste stehen, als sie im Unterricht im Rahmen eines Vorprojektes das Projekt „Zukunftswerkstatt“ behandelt hatten. Und sie hatten bereits in der Auftaktveranstaltung einen Lösungsvorschlag parat: Die Freifunk-Plattform ähnlich wie in anderen Städten zu nutzen. Diesem Vorhaben hatte sich der Gewerbeverband seinerzeit angenommen und so genauso wurde es bereits vor einigen Wochen umgesetzt, sodass es nun freies WLAN-Netz für alle Besucher in der Belecker Innenstadt verfügbar ist.

Gleich mehrfach kam die Anregung, eine Übersicht über die Gewerbetreibenden und Ärzte in Belecke zu bekommen. Diesen Vorschlag hat der Belecker Gewerbeverband, dessen Vorstand auch im Arbeitskreis „Arbeiten in Belecke“ mitarbeitet, zum Anlass genommen und in den letzten Monaten den Internet-Auftritt seiner Mitglieder neu organisiert. „Bislang hat sich der Gewerbeverband auf einer eigenen Homepage präsentiert. Wir haben aber festgestellt, dass sie im Vergleich zur belecke.de-Homepage weniger bekannt war und nicht so oft aufgerufen wurde“, so Frank Werthmann, Vorsitzender des Belecker Gewerbeverbandes. „Daher haben wir uns entschieden, die eigene Homepage aufzugeben und zusammen mit dem beleck.de-Webmaster Franz-Josef Schiermeister in den letzten Wochen eine eigene Seite auf der Belecker Homepage aufgebaut.“ Unter dem Menüpunkt „Gewerbeverband“ findet sich nun nicht nur eine Liste aller Mitglieder, sondern zahlreiche Unternehmen nutzen das Angebot und  stellen ihr Unternehmen, ihre Produkte und Dienstleistungen in einem Kurzporträt vor. „Neben der alphabetischen Übersicht unserer Mitglieder, wollen wir in einem nächsten Schritt auch die Mitglieder nach Berufsgruppen bzw. Angebot sortiert darstellen, sodass der Besucher der Homepage schnell fündig werden kann“, so Werthmann zum weiteren Vorhaben.
 
 
Diesen Vorteil des stark frequentierten Belecker Internet-Portals haben auch Lars Igler und Dirk Biernoth, Teamleiter im Arbeitskreis „Arbeiten in Belecke“, erkannt und einen „Online-Job- und Wohnungsmarkt“ auf der Seite installiert. „Viele Firmen suchen u. a. in überregionalen Job-Portalen nach neuen Mitarbeitern. Mit dieser „Online-Jobbörse“ möchten wir den lokalen Arbeitgebern und Gewerbetreibenden nun eine Möglichkeit geben, ihre Stellenangebote auch direkt „vor Ort“ bekannt zu machen“, so Lars Igler. „Einfach die Stellenanzeige an jobs@belecke.de senden und wir stellen das Gesuch umgehend online.“ Von diesem Angebot haben bereits die Firmen Infineon und Eickhoff Gebrauch gemacht und aktuelle Stellenanzeigen eingestellt.
 
Aus den Vorschlägen der Auftaktveranstaltung ist zudem ein weiteres Online-Angebot entstanden: der Online-Wohnungsmarkt. Gleich mehrfach wurde der Wunsch eingebracht, eine Wohnungsbörse einzurichten, z. B. für möblierte Wohnungen für neue Mitarbeiter während ihrer Probezeit. „Zusammen mit dem Arbeitskreis „Leben in Belecke“ haben wir dann die Idee eines „Online-Wohnungsmarktes“ entwickelt“, so Dirk Biernoth. „Mit diesem Angebot wenden wir uns an alle, die in Belecke sowohl auf der Suche nach einer Wohnung oder einem Haus sind als auch an diejenigen, die einen neuen Mieter suchen“, so Biernoth weiter. „Auch für dieses Angebot gilt: Einfach eine Nachricht an wohnen@belecke.de senden und wir stellen das Angebot bzw. das Gesuch umgehend online“.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.