Ausstellung im Sakralmuseum – zum Thema “Faire Gemeinde”

Im vergangenen November wurde die St. Pankratius-Gemeinde Belecke als “Faire Gemeinde” ausgezeichnet. Das Erzbistum Paderborn zeichnet Gemeinden aus, die sich durch konkretes Handeln und entsprechende Öffentlichkeitsarbeit für mehr Nachhaltigkeit und internationale Gerechtigkeit in der Kirche engagieren. Dabei agiert die Eine-Welt Interessengruppe schon seit über 25 Jahren auf dem Gebiet des fairen Handels. Die Auszeichnung “Faire Gemeinde” ist jedoch kein Grund sich auszuruhen. Es ist vielmehr als Etappensieg auf einem Weg für kritischen Konsum und solidarische Gerechtigkeit anzusehen. Seit November 2014 fanden in der Gemeinde weitere Aktionen, organisiert von verschiedenen Gruppierungen, statt. Ein Vortrag zum Thema Energiesparen, ein fairer Kochkurs und ein Probierabend wurde angeboten.

Das erst kürzlich gefeierte Pfarrfest des Pastoralverbundes Möhnetal in Belecke rückte den Fairen Gedanken durch das Motto “Glauben feiern, fairbindet” in den Mittelpunkt. Dies veranschaulichte eine Fotoausstellung mit dem Titel Abgekippt und fallen gelassen” – Weltstars für gerechten Welthandel” von Oxfarm Deutschland. In außergewöhnlichen Posen haben sich internationale Stars wie Heike Makatsch oder Chris Martin für die Oxfarm Kampagne “Make Trade Fair” fotografieren lassen.

Der Anno-Museumskreis beteiligt auch jetzt auch am Gemeindeprojekt “Faire Gemeinde” und so ist die Fotoausstellung auch über das Pfarrfest hinaus bis zum 19. Oktober 2014 im Museum zu besichtigen. Die Ausstellung ist während der normalen Öffnungszeiten montags, mittwochs und sonntags von 15 – 17 Uhr zu bestaunen. 

In Belecke arbeitet die Eine-Welt Interessengruppe vorbildlich auf diesem Gebiet und stellt bis zum 19. Oktober 2014 fair gehandelte Produkte mit einem Auszug aus ihrem Warensortiment im Sakralmuseum aus. Der Eine-Welt-Gruppe möchte zeigen, dass dass globalisierter Handel auch anders geht. Faire Preise ermöglichen es den Produzenten, von ihrer eigenen Arbeit zu leben. Doch der faire Handel in Deutschland wächst seit Jahren stetig, weil immer mehr Menschen die hochwertigen biologisch angebauten Lebensmittel ohne schlechten Gewissen geniessen möchten. Der Laden in der Wilkestraße 11 ist täglich von 17 – 18 Uhr geöffnet. (msp)

 26.9.2014

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.