25 Jahre EINE-Welt-Gruppe in der Region

Belecker Gruppe feiert am 23.9.2012

Auf 25 Jahre aktives Handeln mit fairer Ware kann in diesem Jahr die Eine-Welt Gruppe Belecke blicken. Dieses Jubiläum wollen die Damen und Herren um ihren ersten Vorsitzenden Theo Sprenger mit einem Dankhochamt und anschließendem Empfang am 23. September 2012 begehen.


Bei ihrer Mitgliederversammlung gab Theo Sprenger eine Rückschau auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Coffee-Stopps nach den Gottesdiensten in der Heilig-Kreuz-Kirche, Teilnahme an der Einweihung des Wilkeplatzes, „Betriebsausflug“ zum Biebelmuseum in Rietberg und das alljährliche Fastenessen sind nur einige Aktionen bei denen die Eine-Welt-Mitglieder sich präsentieren. Eine Besonderheit ist es, dass täglich von 17 bis 18 Uhr das Geschäft in der Wilkestrasse 11 geöffnet ist. Viele Stunden ehrenamtliches Engagement, monatliche Arbeitstreffen sind für alle eine Selbstverständlichkeit, wenn es darum geht mit dem Erlös Projekt in Brasilien zu unterstützen. Dies sind nicht nur der Kindergarten in Madre de Deus, den der Belecker Pater Raulf baute, und das Landarbeiterportal, sondern auch viel weitere Projekte in Latainamerika. Schon bei der Mitgliederversammlung wurde eine weitere finanzielle Unterstützung festgelegt.


Theo Sprenger der dem Verein schon seit der Gründung vorsteht und dessen Idee es vor 25 Jahre war, wurde von den Mitgliedern für eine weitere Amtsperiode wieder gewählt. Er bedankte sich bei allen für ihr Engagement. „Denn ohne den Einsatz aller wären wir nicht so weit wie jetzt“ lobte er die Anwesenden. Die Kasse verwaltet seit 25 Jahren Rita Cordes, sie sorgt dafür, dass die Spenden direkt und ohne unnötige Verwaltungskosten den Notleidenden, vorwiegend in Brasilien, zu gute kommen.

Ein weiteres Projekt hat sich die Eine-Welt-Gruppe vorgenommen, sie möchte, dass die Stadt Warstein eine „Faire Trade Town“ wird. Schon über 1000 Städte weltweit, dazu gehören auch Soest und Lippstadt, haben sich entschlossen “Fairtrade Town” zu sein. Sie wollen ein Zeichen setzten für gerechte und nachhaltige Entwicklung. Im Rahmen dieser Aktion lädt die Eine-Welt Gruppe und Bürgermeister Manfred Gödde am 25. April 2012 ins Jugendheim ein. Es wird eine Informationsveranstaltung mit dem Referenten Hendrik Meisel von der unabhängigen Siegel-Initiative TRANSFAIR e.V.. Er wird über die Möglichkeiten und die Erfahrungen von Fairtrade-Towns und den damit verbundenen Einsatz von Fairtrade-Produkten in städtischen Einrichtungen, im Handel, in der Gastronomie, Geschäften, Unternehmen, Kirchen, Vereinen, Schulen, etc. referieren. (msp)

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.