Ökumenische Bibelwoche

Ökumenische Bibelwoche führte in die Welt der Psalmen

Auch in 2012 trafen sich katholische und evangelische Christen zur ökumenischen Bibelwoche. Sie ist geprägt von der gemeinschaftlichen Erschließung biblischer Texte.


In diesem Jahr stand sie unter dem Thema „Tränen und Brot“. Von Montag bis Donnerstag trafen sich die Teilnehmer, um Einblick in ausgewählte Psalmen zu nehmen. Die ersten beiden Abende fanden im Paul-Gerhardt-Haus, die weiteren beiden im Heilig-Kreuz-Zentrum statt. Da immer wieder neue Texte angesprochen wurden, war der Einstieg an jedem Abend neu möglich. Psalm ist die Bezeichnung für die 150 geistlichen Lieder, die Teil des Alten Testamentes sind. Alle Psalmen sind Gedichte, die auch gesungen werden können. Sie spiegeln sämtliche menschlichen Stimmungen wieder wie z. B.: Freude und Trauer, Lobpreis und Klage, Dank und Bitte, Hoffnung und Enttäuschung. Die Psalmen gehörten zum “Gebetbuch” Jesu. Daher können sie also den Menschen Nähe zu ihm vermitteln. Zudem haben sie immer das Ziel, den Schöpfer zu loben. An den Abenden wurden die Psalmen 13, 27, 118 und 127 besprochen und die Teilnehmer waren dabei bemüht, die uralten Texte mit dem eigenen Leben in Verbindung zu bringen, was zu anregenden Diskussionen und Impulsen führte. Helga Ebers

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.