Neuer Karnevalsprinz der GBK ist…

Prinz Andreas I. aus dem Hause Wiepck, fohlenreitender Häuptling vom Stamme der Pööste, Niggelligger Hopfenkönig aus den Weiten des wilden Belecker Südens, seine Pagen Udo Döben und Martin Döbber. 

  

GBK-Präsident Christoph Sellmann 

Unter dem Motto: “Feuerwasser, Marterpfahl, rauchende Colts im Westertal”, feierten die Belecker Narren in der bis auf den letzten Platz besetzten Schützenhalle ihre Prunk- und Galasitzung. Höhepunkt war die Proklamation des neuen Prinzen Andreas I. aus dem Hause Wiepck, fohlenreitender Häuptling vom Stamme der Pööste, Niggelligger Hopfenkönig aus den Weiten des wilden Belecker Südens.

Doch bis es soweit war, stellten der Elferrat der großen Belecker Karnevalsgesellschaft das Motto vor. Mit Filmmusik nach Karl May, Siedlertrecks und Indianer am Lagerfeuer, dampfende Eisenbahn, Kanufahrten auf der Wester und ein ausgegrabenes Kriegsbeil beherrschten die Szene auf der Bühne, kommentiert von Gregor Ebers. Mit Hilfe der Karnevalisten endete alles in Frieden und so konnte dann gefeiert werden.

Erst danach folgte der Einmarsch der Gäste und Akteure. Der neue GBK-Präsident Christoph Sellmann begrüße alle Narren, Gastvereine aus Effeln, Drewer, Niederbergheim, Warstein, Anröchte, Mellrich, Berge und den Belecker Jugendkarneval, alle waren sie mit ihren Prinzen und Prinzessinnen gekommen. 

Scheidender GBK-Prinz Siegfried II. mit seinem Gefolge

GBK Kindergarde

Die Geschichte aus 1001 Nacht hatten sich die Trainerinnen der Kindergarde, Claudia Körling, Sabine Raulf und Jana Schluer ausgesucht, hatten passende Kostüme geschneidert und einen ganz tollen Tanz präsentiert. Die Biälske Boys, Dirk Breitkopf und Volker Gosselke, schaffen es immer wieder mit ihren kölsche Liedern für passende Stimmung zu sorgen, mitsingen und schunkeln gehört einfach dazu. Besonders ihr Lied “So lange bei Hoppen die Lichter noch brennen…” kam bei allen sehr gut an und es wurde kräftig mitgesungen. 

In der Bütt: GBK-Ehrenpräsident Bernd Hoppe

Erstmals stand Bernd Hoppe, GBK-Ehrenpräsident in der Bütt. Er erzählte von seinen Abnehmerlebnissen, sang dazu Lieder mit seiner Gitarre und musste dennoch feststellen, dass die Kalorien sich davon nicht beeinflussen lassen.

Solomariechen Marie Kölbel

GBK-Solomariechen Marie Kölbel legte wieder einmal einen schnellen und mit vielen flotten Figuren choreografierten Tanz auf die Bühne, Überschläge und Spagate beherrschten den Auftritt und das Publikum war begeistert. “Leider wird Marie nicht mehr ihren frischen und frechen Solotanz vorführen, sie beendet ihre Tanzmariechenkarriere nach dieser Session,” teilte Sitzungspräsident Tim Raulf mit. In den letzte Jahren trainierte sie mit Nadine Gomoll und Janine Sellmann. 

Herta aus Mettingen

“Herta aus Mettingen” eine münsterländischen Büttenrednerin berichte über ihre langjährige Ehe mit ihrem Ambrosius und gab sie in ihrem eigensinnigen Mundart zum Besten. 

GBK-Damengarde

In diesem Jahr trat die GBK-Damengarde mit einem neuen Tanz auf, diesen hatten sie zusammen mit den Trainerinnen Nicola Raulf, Caroline Humpert und Anke Schürmann gut vorbereitet.  

Für den noch amtierenden Karnevalsprinzen Siegfried II. aus dem Hause Schmölz, seinen Pagen Lütte und Brummi und den Schreiberlingen Martin und Dieter endete eine sehr schöne Zeit. “Mein Nachfolger ist jetzt sicherlich sehr viel nervöser als ich es bin. Es war eine sehr sehr schöne Zeit euer Prinz in Belecke gewesen zu sein”, bedankte er sich und übergab Prinzenkappe und Prinzenzepter an das Präsidium zurück. 

Schautanz der JuKa Damengarde

Prinz Andreas I.

Mit allen Garden, Präsidium und Elferrat zog der neue Belecker Karnevalsprinz Andreas I. aus dem Hause Wiepck in die festlich geschmückte Schützenhalle ein. “Es fühlt sich sehr gut an, hier oben als Prinz auf er Bühne zu stehen, einmal Prinz zu sein, dass ist es”, freute er sich und stellte seine Pagen Martin Döbber und Udo Döben vor. “Es ist herrlich, es ist eine Ehre, es ist eine Freude, es ist großartig!” führte er weiter aus und so bedankte sich der 51-jährige Einkaufsleiter der Warsteiner Brauerei und CDU-Stadtratsmitglied besonders bei seiner Frau Daniela, seine Söhnen Mathis und Jannis sowie beim Präsidium, die ihn ausgewählt hatten. Von seinen Freunden wird er immer nur Otto gerufen, so gratulierte ihn Bürgermeister Dr. Thomas Schöne auch und übergab ihm symbolischen den Schlüssel der Stadt.

 

 

Überglücklicher Kommandant der GBK-Prinzengarde: Christopher Schwarz (r.)

Man merkt die neue Führung der GBK-Prinzengarde mit dem Hauptmann Christopher Schwarz. Sie wirkt attraktiver, eine neue Choreografie mit neuen Figuren, auch die Pyramide ist nicht mehr so wie sie bisher gezeigt wurde. Anders, schöner und erfolgreicher, dass sah man dem neuen Hauptmann an, er zeigte sich auf seine Art sehr zufrieden mit seiner Truppe.

 

Dai Niggelliggen präsentieren die schönsten Seiten Beleckes und…

 

… sagen “We Love Belecke”

Es ist bekannt, dass die Niggelliggen immer wieder zeitnahe Ortsgeschehen auf die Schippe nehmen. Da gibt es die Warsteiner Institution “We love Warstein”, jetzt gibt es auch “We love Belecke”. Und was die Niggelliggen in Belecke besonders gut finden zeigten sie auf der Bühne und in einigen Videoszenen. So weckten sie den “Gasthof Inge” aus dem Dornröschenschlaf und nannten ihn in “Gasthof Robert” mit einer Einweihungsparty um. Für einen “Absackser” machten sich einige Herren auf den Weg in die “Berolina Bar” und waren eher entsetzt und erfreut zugleich auf wie viele Bekannte Belecker sie dort trafen. Die richtige Entspannung und Ruhe fanden sie erst in der neuen Salzgrotte am Kaiser-Heinrich-Bad. 

Schautanz der GBK-Damengarde

Finale mit allen Akteuren der Prunk- und Galasitzung

Die Prunk- und Galasitzung fand mit den Biäelske Boys und allen Akteuren nach fast vier Stunden einen närrischen Abschluss. Tanz, Gesang und Konfettiregen, Schunkeln und Feiern mit den vielen hundert Narren war der Auftakt zur dreiwöchigen Karnevalszeit bis Aschermittwoch. 

(msp-Fotos und Text) 4.2.2017

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.