“Elektroni-Kuss der Külbenaar” – Taufe in Schönemanns Werkstatt

Freunde, ein Teil des Hofstaats des amtierenden Königspaares Peter Eickhoff und Christiane Seifert sowie zehn ehemalige Könige und Königinnen, waren anwesend als der neue Belecker Schützenkönig seinen letzten Pinselstrich in der Schreinerwerkstatt von Heinz Schönemann erhielt. Die Königin selbst vollendete mit einem Pinsel routiniert den letzten Strich und taufte ihn anschließend auf den Namen “Elektroni-Kuss der Külbenaar”. “Eine tolle Idee hatte Heinz, als er dem Vogel ein Wappen in Form eines Röhrenfernsehers an die Brust befestigte, als Zepter hatte er eine Kegelbahn gebaut und der Reichsapfel wurde auf Wunsch der Königin in Silber angefertigt”, lobte König Peter Eickhoff die Arbeit des Vogelbauers. Gleichzeitig bedankte er sich bei allen Anwesenden, besonders dem Vorstand der Bürgerschützengesellschaft für das schöne Jahr. Er werde es zusammen mit Christiane in sehr guter Erinnerung behalten. Für die musikalische Unterhaltung sorgte nach dem offiziellen Teil der Vogeltaufe Günther Bremicker mit seiner Zitter. 

Vogelbauer Heinz Schönemann mit dem Königspaar Christiane Seifert und Peter Eickhoff. 

15.7.2015 (msp)

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.