HERMANNSRUH – Markus Preckel und Franz Groß-Bölting erneuerten Hermannsruh

In den 70iger Jahren stellte Hermann Spitzer (1921-2007) am Sonnenknapp (Rodelbahn des Kolping in schneereichen Winter) eine Bank auf. Die Rückenlehne hat folgenden Text:

“HERMANNSRUH”

“KOMM IN DEN WALD DA RAUSCHT DER FRIEDE”

Fast täglich ging Hermann Spitzer in den Wald, häufig begleitet von seiner Frau Käthe. Zur Zeit der Aufstellung schien hier die Sonne, man hatte einen freien Blick zur Haar. Doch die hochgewachsen Tannen versperren jetzt die Sonne, und den Blick kann man nicht mehr in die Ferne schweifen lassen. An heißen Sonnentagen kann man jetzt den kühlen Schatten genießen, auf der einen Seite laubreicher Mischwald auf der anderen Seite dichter Tannenwald. Hermann Spitzer richtete Ende der 80iger mit anderen in der Nähe des höchsten Punktes von Belecke (Butterberg 372 m) den Wildsauplatz ein. Wenn er von dieser Stelle zurück nach Hause kam, konnte er am Sonnenknapp eine verdiente Pause einlegen.

Nach seinem Tod haben Heinz Schmidt und Franz Groß-Bölting sich zur Aufgabe gemacht, Hermannsruh zu pflegen und so zu erhalten. In diesem Jahr waren die Rückenbretter mit den Schriftzügen so weit vermodert, dass eine Erneuerung erforderlich war. Der Arbeitskreis Stütings-Mühle stellte zwei Eichenbohlen zur Verfügung, Heinz Schmidt konnte ein passendes Foto besorgen. Den zugehörigen Fotorahmen steuerte die Tischlerwerkstatt Preckel bei. Markus Preckel und einer seiner Auszubildenden erledigten die Trocknung, die Handgravierung und die Lasierung. Um die Koordinierung der einzelnen Arbeiten kümmerte sich Franz Groß-Bölting. Den Abbau der alten Rückenlehnen und das Anbringen der neuen Lehnen führten Markus Preckel und Franz Groß-Bölting aus. Die 3 Sitzbohlen sind in einem sehr guten Zustand und dunkelgrün lasiert. Die hellen Rückenbohlen sind aus Massivholz: Eiche, naturbelassen, sodass die Schrift deutlicher als bei der früheren grünen Farbe hervortritt. Die Zweifarbigkeit der Bank – dunkle Sitzbohlen helle Rückenbretter – lenkt den Blick auf die Schrift.

Ein Foto des wandernden Hermann Spitzer zeigt dem Spaziergänger an, wer diesen Ruheplatz ausgewählt hat und wer ihn häufig benutzt hat.

Fotos Tobias Groß-Bölting, Text: Franz Groß-Bölting

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.