150 Jahre Külbenkapelle – Pfingstmontag

Stationengang, Kreuzweihe, Festhochamt, Jubiläumsfest für Jung und Alt

Die traditionelle Messe am Pfingstmontag auf der Külbe beginnt um 10 Uhr und wird

von der Belecker Musikvereinigung musikalisch begleitet. Anlässlich des 150jährigen

Jubiläums der Külbenkapelle geht es in diesem Jahr bereits um 9 Uhr los.

Denn dann laden die beiden katholischen Kindergärten Heilig Kreuz und St. Pankratius

alle Gemeindemitglieder und Interessierte zu einem Stationengang/Sternmarsch ein.

Dies hat geschichtliche Hintergründe: Die Külbenkapelle wurde 1863 der

Kreuzverehrung gewidmet (so steht es auch über dem Eingang:

1863 – Heiliges Kreuz sei gegrüßt).

Und daher lädt der Heilig-Kreuz-Kindergarten ein, sich von der Kreuzkapelle aus auf

dem Weg zur Külbenkapelle zu machen, um dann dort die Heilige Messe mitzufeiern.

Der St.-Pankratius-Kindergarten lädt ein, den Kapellenweg hinauf zur Külbenkapelle zu

gehen. Treffpunkt hierzu ist der Bildstock “Nepomuk” an der Möhnebrücke.

Dieser Weg war früher ein Kreuzweg gewesen, so wusste es Joseph Friederizi

vom Anno-Museumskreis während der Vorbereitung zu diesem Jubiläum zu berichten.

Die Kreuzwegstationen, die jetzt um die St.-Pankratius-Kirche aufgestellt sind und

von verschiedenen Belecker Familien gestiftet wurden, haben früher entlang

des heutigen Kapellenwegs, der von der Stadt hinauf zur Külbenkapelle führt,

gestanden.

Während dieses Stationengangs wird auch das von Familie Hermann Kroll-Schlüter

restaurierte Kreuz, gegenüber dem ehemaligen Gasthof “Zum Stern”, geweiht.

Parkmöglichkeiten für den Treffpunkt an der Kreuzkapelle befinden sich am

Kaiser-Heinrich-Bad. Für den Treffpunkt am Bildstock “Nepomuk” stellt die

Fa. Euronics-Eickhoff ihren Parkplatz zur Verfügung.

Nach dem Gottesdienst laden dann die Nordkompanie und die Kirchengemeinde zum Frühschoppen ein. So wird es neben Kaltgetränken auch Gegrilltes und Waffeln geben. Die Kindergärten werden Malaktionen anbieten. Musikalisch wird der Frühschoppen von der Musikvereinigung begleitet.

Die Nachbarschaft der Külbenkapelle ist nicht nur bei den gerade laufenden Renovierungsarbeiten aktiv, sondern auch am Pfingstmontag. Sie sorgt –wie jedes Jahr–  dafür, dass der Altar hergerichtet wird und Sitzgelegenheiten für die Gottesdienstbesucher vorhanden sind.

Die vorbereitenden Gruppen freuen sich bereits jetzt auf dieses Jubiläum und laden die ganze Gemeinde und alle Interessierte herzlich dazu ein.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.