Genussradeln mit Einkehrschwung Radtouren in der Stadt Warstein

“In den Medien heißt es aktuell häufig, die Infrastruktur könne mit dem Fahrradboom kaum mithalten. Doch in der Stadt Warstein haben wir 83 Kilometer markierte Radwege, und dank des Knotenpunktsystems ist die Orientierung sehr einfach”, unterstreicht Sabrina Schrage, kommiss. Leitung Stadtmarketing. Mit der Fahrrad-Rundtour “Warstein Highlights”, die durch beinahe alle Ortsteile führt und 20 touristische Sehenswürdigkeiten streift, bietet die Stadt Warstein eine Attraktion der Extraklasse.Radfahren ist das touristische Fokusthema 2019 in der Stadt Warstein – nicht zuletzt, weil diese Fortbewegungsart auch aufgrund des E-Bike-Booms immer beliebter wird. Deshalb hat die Stadt Warstein jetzt einen Flyer mit der Fahrrad-Rundtour “Warstein-Highlights” aufgelegt: Sie führt auf 43 Kilometern durch beinahe alle Ortsteile der Stadt Warstein im Herzen des Naturparks Arnsberger Wald. Das Besondere an der Tour ist, dass sie durch viele unterschiedliche Landschaften führt, vom renaturierten Möhnetal, über die offene Hügellandschaft bei Suttrop bis hin zum tiefen Warsteiner Wald mit den bizarren Felsen des Bilsteintals. Sabrina Schrage: “Viele Attraktionen liegen direkt am Weg oder nur wenige hundert Meter davon entfernt, beispielsweise die Höhle und der Wildwald im Bilsteintal, der Geopark Suttrop oder der Alte Bahnwaggon mit einer bezaubernden Bahn-Miniaturwelt in Sichtigvor.” Wichtiger Hinweis für Genussradler: Auf der gesamten Rundfahrt gibt es direkt an der Strecke, teils wenige hundert Meter entfernt, Gastronomiebetriebe – bei gutem Wetter selbstverständlich mit Außengastronomie! Viele Betriebe sind zugleich E-Bike-Ladestationen.Wer es ein bisschen kürzer mag, wählt die Radroute “Steine und Mehr”, die auf dem Gebiet der Stadt Warstein knapp 27 Kilometer lang ist (ab und bis Belecke; ab und bis Warstein gut 20 Kilometer) und auch sehr viele Attraktionen (Altstadt in Belecke, Geopark Suttrop, Bilsteintal) und Gastronomiebetriebe streift. Sehr beliebt ist auch der Möhnetalradweg von Brilon bis Neheim, der auf Warsteiner Stadtgebiet durchdie renaturierte Auenlandschaft des Möhnetals führt. Sehenswürdigkeiten sind beispielsweise der Alte Bahnwaggon in Sichtigvor oder die Picknickstelle an der Mülheimer Schlacht. Wer den Möhnetalradweg nur in einer Richtung fahren möchte, kann die Rückreise per Bahn von Neheim nach Brilon antreten oder an Sonn- und Feiertagen den Fahrradbus Linie 51 (vom letzten Aprilwochenende bis 3. Oktober) nutzen.- 2 -Info Fahrradbus unter 01806/50 40 30 (20 Ct/Anruf aus dem Festnetz, Mobil max. 60 Ct./Anruf)Infos: Radrundtour “Warstein Highlights”, Fernradweg “Steine und Mehr”, “Möhnetalradweg” und eine Karte zum Knotenpunktsystem im Kreis Soest sind erhältlich im Rathaus Warstein


Radeln und rasten an der Altstadt Belecke (Foto: sabrinity.com)

5. Auflage Tanz in den Mai

 „Letztes Jahr stand die Halle Kopf. Es war rappelvoll und die Stimmung war einfach super.“ Rüdiger Schulte, Oberst von Beleckes Bürgerschützen erinnert sich gern an die „Tanz-in-den-Mai“- Veranstaltung 2018 und natürlich arbeitet das Organisationsteam auch jetzt wieder daran, dass die mittlerweile 5. Auflage der einstigen Traditionsfeier wieder ein Riesenerfolg wird. Erstmalig wird am 30. April DJ Käptn Käse hinterm Musikpult stehen und für stimmungsvolle, tanzbare „Mucke“ sorgen. Premiere haben auch die neuen Warsteiner Biersorten „Summer Breeze“ und „Sunrise“. Die Mixes in den Geschmackssorten Minz-Limette und Orange-Granatapfel werden effektvoll in der 300-Liter-Bierwanne präsentiert. Für Nicht-Bier-Trinker steht auch in diesem Jahr wieder die große Longdrinkbar mit lecker und frisch gemixten Cocktails bereit und gegen den Hunger wartet vor der Tür der Wagen der Pizzaria Vitale. Auch das amtierende Schützenkönigspaar Michael Vahle und Claudia Henne freut sich darauf, die lange Feiernacht eröffnen zu können und mit vielen Gästen in den Wonnemonat „zu tanzen bis die Füße brennen“. Einlass in die Schützenhalle ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei und für alle ab 16 Jahren. Es erfolgt eine Ausweiskontrolle. iz 

Unimog Club Haarstrang

Am vergangenem Wochenende kamen Unimog- Besitzer aus Belecke und Effeln zusammen um gemeinsam über die Leidenschaft der Alleskönner zu philosophieren. Dabei wurden nicht nur die universellen- Motorgeräte unter die Lupe genommen sondern auch nebenbei eine neue Gemeinschaft ins Leben gerufen. Die vier stolzen Besitzer ihrer Kraftpakete einigten sich auf den Namen: Unimog Club Haarstrang. Man sei kein Verein, sondern eine reine Interessengemeinschaft, so Michael Vahle. Die Faszination Unimog, diese Geräte einsetzten zu können und alte Maschinen restaurieren und pflegen, stehe hier im Vordergrund so Vahle weiter. Quartalsmäßige Ausfahrten und ein erster Besuch im Unimog- Museum Gaggenau stehen dieses Jahr noch auf dem Plan.

GBK Generalversammlung

Zur diesjährigen Generalversammlung am

Samstag, den 11. Mai 2019, um 20:11 Uhr

im Gasthof Hoppe, lade ich alle Mitglieder, Akteure und Freunde der GBK recht herzlich ein.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch den Präsidenten
  2. Totengedenken
  3. Verlesung und Genehmigung des Protokolls der Generalversammlung 2018
  4. Tätigkeits- und Jahresbericht des Präsidenten
  5. Bericht der Gardebetreuerin
  6. Kassenbericht des Schatzmeisters
  7. Bericht der Kassenprüfer a. Entlastung des Schatzmeisters b. Entlastung des Präsidiums
  8. Wahlen a. Präsident b. Schatzmeister c. Kassenprüfer
  9. Verschiedenes
  10. Grußworte unseres Ortsvorstehers Heiner Maas
  11. Vorschau auf die Session 2019/2020

Anträge auf Änderung der Tagesordnung sind bis zum 4. Mai 2019 schriftlich an das geschäftsführende Präsidium zu richten. Mit karnevalistischen Grüßen

Christoph Sellmann, Präsident Große Belecker Karnevalsgesellschaft

Format “Bürgermeister vor Ort” wird fortgesetzt

Erfolgsmodell in allen 9 Warsteiner Ortsteilen

In alphabetischer Reihenfolge bot Bürgermeister Thomas Schöne in den vergangenen Monaten in allen 9 Ortsteilen der Stadt Warstein Sprechstunden außerhalb des Rathauses an – von A wie Allagen bis W wie Warstein. Anlass genug, ein erstes Resümee zu diesem neu durchgeführten Format zu ziehen.

Alle Termine waren gut besucht, mit 13 Bürgerinnen und Bürgern am besten in Allagen, wo auch die Sprechstundenzeiten deutlich überschritten und Folgetermine vereinbart wurden. Die Themen gingen, unabhängig vom Ortsteil, querbeet durch den kommunalen Gemüsegarten: Von Nachbarkonflikten über Kritik an der Pflege öffentlicher Flächen und Friedhöfe bis hin zu komplexen Verkehrs- und millionenschweren Stadtentwicklungsfragen, von Problemen der örtlichen Gemeinschaft bis hin zu aktuellen Herausforderungen für die Gesamtstadt – alles wurde erörtert. Zum Teil gab es auch sehr persönliche Anliegen.

“Nicht jede Frage konnte sofort abschließend geklärt und nicht jeder Wunsch erfüllt werden.”, erläutert Bürgermeister Schöne, aber er ergänzt sogleich: “In den meisten Fällen jedoch konnte am Ende geholfen werden. Und alle Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt können sich darauf verlassen, dass jedes Anliegen von dem engagierten Team, das wir in sämtlichen Bereichen der Stadtverwaltung haben, ernsthaft und lösungsorientiert geprüft wird.”

Nach einer kurzen Pause im Mai wird das Erfolgsmodell “Bürgermeister vor Ort” in allen Ortsteilen der Stadt Warstein von Bürgermeister Schöne ab Juni fortgesetzt, erneut beginnend in Allagen. Die Termine werden jeweils rechtzeitig bekannt gegeben. Der Bürgermeister freut sich auf zahlreiche Anregungen und konstruktive Kritik der gesamten Bürgerschaft. In diesem Zusammenhang verweist er auch auf den direkt auf ihn geleiteten und durchgängig erreichbaren “elektronischen Meckerkasten” mit der Mailanschrift vorschlag@warstein.de.

Sozialamt am 17. und 18.04.2019 wegen Umzugs geschlossen

Am Mittwoch, 17. und Donnerstag, 18. April ist das Sachgebiet Soziales, Schule, Sport, Kultur der Stadt Warstein geschlossen und auch telefonisch nicht erreichbar. Die Mitarbeiter ziehen vom Warsteiner Rathaus in das Gebäude der ehemaligen Lioba-Grundschule im Liobaweg 16 um. Ab Montag, 23.04.2019 ist das Sachgebiet zu den allgemeinen Öffnungszeiten wieder erreichbar.

Akkus auftanken an 16 E-Bike-Ladestationen


Seitdem immer mehr Fahrräder mit einem Elektromotor ausgestattet sind, macht Radfahren auch in hügeliger Umgebung wie beispielsweise im nördlichen Sauerland Spaß! Doch nicht immer hat man den aktuellen Akku-Stand im Blick. Wer allerdings in der Stadt Warstein genussradelt, der kann an insgesamt 16 E-Bike-Ladestationen auftanken. Und da sich die Ladestationen überwiegend in Gastronomiebetrieben befinden, kann auch der Körper mit neuer Energie versorgt werden.

In Abstimmung mit allen neun Ortsvorsteherinnen und Ortsvorstehern hat Manfred Ahlers, bei der Stadt Warstein Beauftragter für Elektromobilität, ein Verzeichnis der E-Bike-Ladestationen erstellt. “Ich freue mich sehr, dass so viele Gastronomiebetriebe sowie ein Unternehmen und ein Shop diesen Service anbieten. Sie treffen damit den Nerv der Zeit und signalisieren den E-Bike-Fahrerinnen und -Fahrern, dass sie willkommen sind. Außerdem unterstützen sie unsere Offensive in Sachen Radtourismus”, urteilt Ahlers.

Mit der Radroute “Steine und mehr” und dem Möhnetalradweg führen immerhin zwei überregional bekannte Fernradwanderwege durch die Stadt Warstein, und der Möhnetalradweg lässt sich zusammen mit dem Ruhrtalradweg hervorragend zu einem großen Rundweg verbinden. Zusätzlich wirbt die Stadt Warstein aktuell verstärkt mit der Radtour “Warstein Highlights”, die durch fast alle Ortsteile und vorbei an vielen Attraktionen führt (ein Flyer dazu ist im Rathaus erhältlich). Die Orientierung ist durch das Knotenpunktsystem denkbar einfach.

Ahlers: “Wenn das Wetter mitspielt, erwarten wir in dieser Saison ein deutlich verstärktes Aufkommen von Radfahrern jeglicher Art im Stadtgebiet. Denn sowohl für Naherholung Suchende als auch für Touristen, die aus einem Radius von ein bis zwei Fahrstunden zu uns kommen, hat die außergewöhnlich abwechslungsreiche Landschaft hier große Anziehungskraft. Hinzu kommen die vielen großen und kleinen Sehenswürdigkeiten und die guten Gastronomiebetriebe in bequemen Abständen. Da hat die Stadt Warstein einfach viel zu bieten!”

Informationsmaterial zu den Radrouten gibt es im Rathaus Warstein oder im Netz unter www.moehnetalradweg.dewww.steineundmehr.euwww.warstein.de.

E-Bike-Ladestationen im Stadtgebiet Warstein:

Gasthof “Hoppe” BeleckeLanfer 62
Möhnetalradweg (Box) BeleckeWilkeplatz
Pizzeria “Da Vinci” BeleckeWilkeplatz 6
Gasthof “Zum Hirsch” HirschbergStadtgraben 23
Gaststätte “Sauerländer Hof” HirschbergArnsberger Str. 2
Gasthof “Birkenhof” HirschbergBermecke 1
“Schloßstübchen” HirschbergKurfürstenstr. 19
Landhotel & Gasthof Cramer HirschbergPrinzenstr. 2
Bauernstübchen MülheimErlenweg 45
Gasthof “Alter Bahnhof” SichtigvorRömerstr. 1
Firma Kruse SichtigvorMöhnestr. 142
Gaststätte “Zur Bohnenburg” SuttropBohnenburg 1
Twister (Geschäft) SuttropKallenhardter Str. 3
Gaststätte “Plückers Hoff” WarsteinPaul-Cramer-Allee 2
“Sudhaus / Domschänke” WarsteinDieplohstr. 12
Warsteiner Welt (Biergarten) WarsteinZu Hause im Waldpark