Stammesversammlung “digital”

Der Termin war lange geplant, trotzdem war die diesjährige Stammesversammlung der Belecker Pfadfinder jetzt doch nur „digital“ möglich. Nach der Begrüßung durch Verena Hillebrand wurde festgestellt, dass nicht nur genügend Kinder- und Jugendliche der jeweiligen Stufen anwesend waren, um beschlussfähig zu sein, sondern die Stammesvorsitzende freute sich auch grundsätzlich über eine sehr gute Teilnehmerzahl.

Die sonst übliche Vielzahl der Veranstaltungen und Aktionen, die das Pfadfinderjahr prägen, wurde in diesem Jahr aus Sicht eines blauen Halstuches erzählt. Dieses gehört einem Belecker Jungpfadfinder und erzählte wie es die zurückliegenden Monate erleben durfte: Nach dem noch „normalen Winter“ mit Tannenbaumaktion wurden noch Bäume im Bürgerwald in Hirschberg gepflanzt und es liefen die ersten Planungen für die Sommerzeltlager in Westernohe und Spanien, bevor plötzlich gar nichts mehr ging. Den Sommer über gab es nur digitale Gruppenstunden und Spielideen auf der Homepage des Pastoralen Raumes. Im Juli wurde sich bei einem Stationsspiel in der Belecker Altstadt getroffen, und alle hatten das Gefühl, dass sich langsam wieder „Normalität“ ausbreitete, bevor im November das erneute Aus für die wöchentlichen Treffen kam. 

Anschließend wurde der Kassenbericht vorgestellt und der Vorstand entlastet. Es folgte der spannende Teil der Wahlen. Auch hier konnten in diesem Jahr erstmals Erfahrungen mit einem Online-Tool gemacht werden, das solche Wahlen ermöglicht. Kristin Schulte-Kroll wurde als Vorsitzende ebenso wiedergewählt wie Steffi Lehmenkühler als Stammeskuratin. Thomas Wessel prüft im nächsten Jahr zusammen mit Kathrin Gärtner die Kasse. 

Eine Aussicht auf das kommende Jahr konnte kaum gegeben werden. Auf jeden Fall wird in diesem Jahr noch das Friedenslicht aus Betlehem abgeholt und dann auch an „Menschen guten Willens“ in Belecke verteilt. Dies ist geplant für Freitag, den 18.12.20 in drei kleinen Aussendungsfeiern, um 16.30 Uhr, 17.30 Uhr und 18.30 Uhr jeweils in der Hl. Kreuz Kirche. 

Auch die Tannenbaumaktion im Januar haben die Pfadfinder zumindest im Blick. Was draus wird, bleibt abzuwarten. Zum Schluss bedankte sich der Vorstand noch bei allen Leiterinnen und Leitern für die ungewöhnliche Arbeit im vergangenen Jahr, aber auch bei allen Wölflingen, Juffi, Pfadis, Rovern und auch den im Hintergrund zahlreich vorhandenen Eltern für die große Geduld.

Wer bei den Belecker Pfadfindern mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen, zu den Altersstufen oder der Leiterrunde dazu zu stoßen:

Wölflinge(ca. 7 – 10 Jahre) freitags 18.00 – 19.15 Uhr

Juffis (ca. 11 – 13 Jahre) dienstags 18.15 – 19.45 Uhr

Pfadis (ca. 14 – 16 Jahre) dienstags 18.30 – 20.00 Uhr

Rover (ca. 16 – 20 Jahre) freitags 19.30 – 21.00 Uhr

Da die Versammlung nur digital stattfand, hier noch ein Foto aus coronafreier Zeit: Gruppenbild beim Nikolausbesuch am 6.12.2019

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.