Briefwahlunterlagen bei der Stadt Warstein online beantragen

Wahlamt empfiehlt Beantragung über Link auf Homepage oder per Post

„Wir gehen davon aus, dass in Kürze die Wahlbenachrichtigung für die im September stattfindenden Kommunalwahlen bei den Wählerinnen und Wählern eingehen“, so Ulla Aust, Leiterin des Wahlamtes der Stadt Warstein. Sobald die Wahlbenachrichtigung zugegangen ist, können Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragt werden. Ab 17. August wird im Rathaus ein Wahlbüro eingerichtet, in dem Briefwahlunterlagen auch persönlich beantragt werden können.

„Beim Besuch des Wahlbüros sollte man sich auf längere Wartezeiten einstellen“, erläutert Ulla Aust. „Es kann nur jeweils ein Wähler bedient werden. Eine Wartezone steht wegen des Rathausumbaus derzeit nicht zur Verfügung. Das Mittel der Wahl sollte daher in diesem Jahr eine elektronische oder schriftliche Beantragung von Briefwahlunterlagen sein.“ Weil in diesem Jahr auch in der Stadt Warstein mit einer besonders hohen Zahl von Briefwählern gerechnet wird, unterstützen erstmals auch externe Kräfte beim Versand der Unterlagen.

Für die schriftliche Beantragung per Post kann der auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung abgedruckte Antrag genutzt werden. Einfach, schnell und komfortabel funktioniert die Online-Beantragung über den auf der Homepage der Stadt (www.warstein.de) unter „Aktuelles“ veröffentlichten Link. Wahlschein und Briefwahlunterlagen werden dann nach Hause oder auch an die Urlaubsadresse zugeschickt. „Wenn Sie nicht am Wahlsonntag Ihr Wahllokal aufsuchen möchten, nutzen Sie am besten diese Antragsvarianten“, so die Empfehlung des Wahlamtes.

Foto: Sabine Simon

Briefwahl einfach online beantragen über die Homepage der Stadt Warstein, unter „Aktuelles“ einfach auf den entsprechenden Link klicken

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.