Sekundarschule und Europa-Gymnasium in der Stadt Warstein ab Donnerstag wieder geöffnet / Notbetreuung an den Schulen wird weiter angeboten

Die zuständigen Ministerien haben in der vergangenen Woche die schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebs beschlossen. Die Vorbereitung läuft in der Stadt Warstein in enger Abstimmung zwischen Schulleitungen und Schulverwaltung.

Ab Donnerstag sind die beiden weiterführenden Schulen der Stadt Warstein, die Sekundarschule der Stadt Warstein und das Europa-Gymnasium Warstein, für Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen bzw. des Abiturjahrgangs zur Vorbereitung auf die Prüfungen und Abschlüsse wieder geöffnet. 

Die teilweise Öffnung der Schulen ist jedoch für die Schülerinnen und Schüler keine Rückkehr zum “Normalbetrieb”; vorrangig wird in kleineren Klassen und Kursen auf die Prüfungen und Abschlüsse vorbereitet. Am Europa-Gymnasium in Warstein werden am Donnerstag direkt die Vorabiklausuren in verschiedenen Fächern im Rahmen des dritten Abiturfachs geschrieben. 

“Die Öffnung der Schulen findet unter Beachtung der Hygienevorgaben statt, es wird verstärkt auf Handwaschmöglichkeiten und die Einhaltung der Abstandsregeln durch die Verteilung der Schüler im gesamten Schulgebäude geachtet”, so Beate Eickhoff, Leiterin des Sachgebietes Soziales, Schule, Sport, Kultur. Gemeinsam mit dem Sachgebiet Immobilien und Wirtschaftsförderung wurden die bestehenden Reinigungspläne der aktuellen Situation angepasst. Die Räume werden nach Abschluss des täglichen Unterrichts gereinigt und Kontaktflächen wie Türgriffe oder Treppengeländer wischdesinfiziert. Die in die Schule zurückkehrenden Schülerinnen und Schüler werden seitens der Schule über die zu nutzenden Eingänge und Klassenräume sowie über die in der Schule geltenden Hygieneregeln informiert. 

Die Schülerbeförderung findet ab Donnerstag wieder zu den normalen Zeiten statt. 

Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass die Notbetreuung täglich an den Schulen für die Klassen 1-6 weiterhin für Kinder von Personen, die in kritischer Infrastruktur beschäftigt sind, angeboten wird. Die Betreuung kann bei Bedarf in fast allen Fällen bis in den Nachmittag sichergestellt werden, unabhängig davon, ob das jeweilige Kind bereits einen Betreuungsplatz hat bzw. unabhängig vom aktuell gebuchten Umfang der Betreuung. Bei Bedarf können die Eltern sich an die jeweiligen Schulleitungen wenden.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.