Kitas in der Stadt Warstein: Mehr Eltern können Betreuung erhalten

Aktualisierte Liste der systemrelevanten Berufsgruppen auf städtischer Homepage

Seit Mitte März sind Kindertagesstätten und Tagespflege­einrichtungen aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen, betreut werden nur die Kinder weniger systemrelevanter Berufsgruppen. Jetzt hat das zuständige Ministerium die Liste der systemrelevanten Berufsgruppen aktualisiert und ergänzt. Die Übersicht der aktualisierten Liste ist ab sofort auf der Homepage der Stadt Warstein hinterlegt. Eltern können sich zudem bei der jeweiligen Kitaleitung oder Tagesmutter über die Erweiterung informieren. Weitere Informationen gibt auch Manfred Ahlers (02902 81 314 oder m.ahlers@warstein.de).

Familienminister Joachim Stamp hat weiter angekündigt, dass zusätzlich ab dem 27. April alleinerziehende Eltern – unabhängig von einer Tätigkeit in einem systemrelevanten Beruf – einen Anspruch auf Betreuung in Kita oder Tagespflege haben, wenn die Betreuung nicht anderweitig sichergestellt werden kann. Die betroffenen Eltern werden gebeten, ihren Bedarf möglichst schnell anzuzeigen, damit die Einrichtungen sich auf die Betreuung vorbereiten können. Derzeit werden zwischen 30 und 50 Kinder in 15 Einrichtungen und 13 Tagespflegestelen betreut.  Die Gesamtzahl der regelhaft Betreuten liegt bei 880 Kindern in Kita und Tagespflege. Jugendamtsleiter Jörg Lewe begrüßt die Erweiterung: „Wir haben genügend Kapazitäten, um den aktuellen Anforderungen zu entsprechen. Unsere Einrichtungen sind auf die Erweiterung gut vorbereitet“.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.