Das gross Bulliabenteuer

Drucken

Eine Weltreise - zumindest quer durch Europa: Über 15.000 Kilometer, durch 15 Länder, von Istanbul bis zum Nordkap fuhr der renommierte Paderborner Fotograf Peter Gebhard (GEO, stern, View) mit lediglich 44 PS in einem kultigen T1-Bulli  und kann nun von echten Reiseabenteuern erzählen: Da waren gefährliche Routen durch archaische Berglandschaften zu bewältigen, er lebte in abgelegenen Klöstern bei Mönchen, traf auf Leuchtturmwärter, Schmuggler und uralte Fruchtbarkeitsrituale. Der motorisierte Globetrotter wundert sich, im albanischen Hinterland auf ein junges Mädchen zu treffen, das Deutsch spricht - sie hat es sich selbst durch ständiges Verfolgen deutscher Fernsehprogramme beigebracht! -, freundet sich in Berlin mit einem Holocaust-Überlebenden an, den er dann ins heimische Paderborn einlädt und der dann im Rüthener Gymnasium von der Zeit und der Verfolgung unterm Nationalsozialismus berichtet.

Gebhard hat mit großartigen Fotos und spektakulären Drohnenaufnahmen ein faszinierendes Roadmovie über dieses Reiseabenteuer erstellt und ist damit seit 2016 schon durch hundert Städte gereist. Seinen abendfüllenden, auch musikalisch eindrucksvoll unterlegten Reisefilm zeigt er auf der 50qm-Leinwand in der Neuen Aula.

(Im Internet kann man unter https://www.youtube.com/watch?v=oD3wsb4Ez7g einen kurzen Trailer sehen, der einen Eindruck gibt von den überraschenden und überwältigenden Bildern aus einem Europa jenseits der bekannten Sehenswürdigkeiten.)

Wir danken für eine finanzielle Unterstützung durch das Autohaus Belda.

Design by Joomla 1.6 templates