Radfahrer Frühstück an der Hirschberger Wand

Drucken

Belecker Nachtwächter informieren bei der Sauerland Rundfahrt über Tourismusangebote

Die Vorbereitungen für das Bundesliga-Radrennen, das am 12. August durch Hirschberg führt, laufen auf Hochtouren! "Bereits im vergangenen Jahr war der Zuschauerzuspruch hoch. Bei gutem Wetter rechnen wir mit einer noch höheren Zuschauerzahl, das erfordert auch für uns noch höheren Einsatz", meint der Hirschberger Ortsvorsteher Franz Linneboden.

 Ab 11.45 Uhr werden die Radprofis der 2. Sauerland Rundfahrt in Hirschberg erwartet. Allerdings startet das Rahmenprogramm, das das rührige Dorf auf die Beine gestellt hat, schon weit früher. Ab 9 Uhr haben Hobby-Radfahrer die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten an der Hirschberger Wand zu testen. Währenddessen bieten bereits die Gastronomiebetriebe Radfahrer-Frühstücke an (Anmeldungen bis Freitag, 10. August). Zum Mittagstisch gibt es dann Sauerländische Spezialitäten wie Wildschweinbratwurst, westfälische Kartoffelsuppe, Hirschberger Kochschinken, Kartoffelbrötchen, Radfahrer Fitness-Teller, Sauerländer Bockwurst mit Hirschberger Kartoffelsalat oder Gulasch nach Sauerländer Art.

 

Die Belecker Nachtwächter werden an einem Stand über touristische Angebote und vor allem Radfahr- und Einkehrmöglichkeiten in der Stadt Warstein informieren. Karl-Hans Vahle von den Nachtwächtern: "Mit unserer typischen Nachtwächter-Tracht sind wir auf allen Veranstaltungen ein Hingucker und können auf diese Weise Menschen interessieren. Zu dem Radrennen werden viele Sport- und Radfahrinteressierte nach Hirschberg kommen. Sie können wir mit Angeboten wie dem Möhnetalradweg und der Radroute Steine und Mehr bestimmt begeistern. Für Rennfahrer besonders interessant ist die Drei-Seen-Schleife, in die Wagemutige die Hirschberger Wand als besondere Herausforderung mit einbauen können. "

Dass dies durchaus klappt, hat Franz Linneboden in den letzten zwölf Monaten seit der letzten Sauerland Rundfahrt beobachtet: "Vom Frühjahr bis in den späten Herbst sehen wir immer wieder Radfahrer, die sich an der Hirschberger Wand versuchen. Viele nutzen dann auch gerne unsere zahlreichen Einkehrmöglichkeiten."
Auch in diesem Jahr wird die Durchfahrt der Sauerland Rundfahrt erst möglich gemacht von 70 ehrenamtlichen Streckenposten, die dafür sorgen, dass die Rennfahrer ohne Straßenverkehr sicher passieren können.
Der Vereinsring hat unter anderem mit Flyern, Plakaten und Ankündigungen in den sozialen Medien für die Veranstaltung geworben. Linneboden: "Dass wir Teil der Sauerland Rundfahrt sind, ist für die ganze Stadt Warstein ein großer Imagegewinn. Überregional bringt man uns jetzt mit Trendsportarten wie Radfahren und Klettern in Verbindung. Damit wecken wir nicht nur das Interesse von neuen, jüngeren Touristen. Es hilft auch unseren vielen Arbeitgebern, weitere Fachkräfte für die Freizeitregion Sauerland zu begeistern."

Weitere Infos:

https://www.bike-arena.de/Sauerlandrundfahrt bzw. https://www.sauerland.com/Media/Attraktionen/Hirschberger-Wand
https://www.outdooractive.com/de/rennrad/sauerland/bike-arena-sauerland-drei-seen-schleife/7142150/

Sowie www.warstein.de/aktuelles

 

 
 
Design by Joomla 1.6 templates