Brennmaterial fürs Osterfeuer angeliefert

Drucken

Den Anhänger aus dem Jahr 1943 hatte Miriam Welzel mit Reisig und Grünschnitt vollgeladen und ihr Deutz zog alles zum Osterfeuerplatz auf die Külbe.

Sie kamen mit einem Trecker und Anhänger, PKW-Anhänger, Traktor mit Frontlader, einem Quad mit Anhänger oder nur mit einem kleinen Sack voller Grünschnitt. Dass was die Belecker am vergangenen Samstagmorgen zum Osterfeuerplatz an der Külbenkapelle heranfuhren, weist jetzt schon auf ein großes Osterfeuer hin. Zumal noch an den beiden folgenden Samstagen die Möglichkeit besteht, nur Reisig und Grünschnitt, dicke Baumstämme snd nicht erlaubt, anzufahren. Die Aufsicht hierzu führen Mitglieder des Belecker Kultur- und Heimatvereins Badulikum. Angeliefert werden darf noch an den beiden folgenden Samstagen, 17. März und 24. März in der Zeit von 9 bis 15 Uhr. Wie in den vergangenen Jahren nutzen Christoph Keiper und Miriam Welzel von den Biäelske Treckerfrönne ihre Traktoren und brachten Reisig und Grünschnitt zum Platz. (msp)

 

Design by Joomla 1.6 templates