„Auftanken am Wilkeplatz“ – E-Bike-Ladestation

Drucken

Nach den Relaxliegen ist mit der E-Bike-Ladestation nun das nächste Projekt zum „Auftanken am Wilkeplatz“ fertiggestellt. Sie wurde in der vergangenen Woche vom Betriebshof der Stadt Warstein auf dem Wilkeplatz aufgestellt und nun angeschlossen. „Die Ladestation stellt zwei abschließbare Boxen mit je zwei Steckdosen zur Verfügung. Die Ladegeräte sind grundsätzlich mitzubringen“, so Franz Rebein, der die Ladestation konstruiert hat. „Wir haben uns für diese Variante entschieden, weil nur so jeder E-Bike-Fahrer die Möglichkeit hat, seinen Akku zu laden. Darüber hinaus ist es ein Vorteil, dass man sein Fahrrad beim Laden nicht beaufsichtigen muss.“ Die Schlüssel zur Ladestation sind in der Eisdiele „Cortina“ gegenüber erhältlich. Der E-Bike-Fahrer kann kostenfrei, sicher und ohne Beaufsichtigung seinen Akku nachladen und währenddessen die Lokale am Wilkeplatz besuchen oder durch die Belecker Innen- und Altstadt schlendern. Die E-Bike-Ladestation wurde von der Warsteiner Verbundgesellschaft (WVG) im Rahmen der Crowdfunding-Aktion finanziert. „Wir fanden die Initiative 'von Bürgern für Bürger' Klasse und haben das Projekt daher sehr gern mit unserer Spende unterstützt“, so Thorsten Kosfeld, Geschäftsführer der WVG. 

Edelbert Schäfer (Kultur- und Heimatverein Badulikum), Anna-Maria Scigliano (Eisdiele „Cortina“), Thorsten Kosfeld (Geschäftsführer der WVG) und Franz Rebein (Zukunftswerkstatt-Team) präsentieren die Ladestation.

Design by Joomla 1.6 templates