„Coffee Stop“ auf dem Kirchplatz

Drucken

Am „Coffee Stop“, einem Projekt von Misereor, beteiligt sich die Belecker Kirchengemeinde nun verstärkt. Bislang hatte die Eine-Welt-Gruppe sich im Rahmen der jährlichen Fairen Woche oder anderer Anlässe daran teilgenommen.

Im Hinblick auf ihre Auszeichnung als „Faire Gemeinde“ verständigten sich die kirchlichen Gruppierungen darauf, den „Coffee Stop“ nun regelmäßiger stattfinden zu lassen. 

„Coffee Stop“ heißt, fair gehandelten Kaffee oder Saft gegen eine freiwillige Spende auszuschenken.
Ca. einmal im Monat -vom Frühjahr bis in den Herbst- findet die Aktion in der Belecker St.-Pankratius-Gemeinde statt. Dann wird nach dem Gottesdienst eingeladen, die Gemeinschaft, die im Gottesdienst gefeiert wird, auch anschließend auf dem Kirchplatz bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas Saft fortzusetzen und miteinander ins Gespräch zu kommen.
Mit jeder Tasse unterstützen die Kaffeetrinker Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika. Denn die Spenden gehen komplett an das Hilfswerk Misereor und werden für Hilfsprojekte in den Ländern eingesetzt.
Los geht es am kommenden Sonntag, 21. Mai, nach dem Familiengottesdienst, der um 10.30 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche beginnt. Danach lädt das Team des Liturgiekreises zum „Coffee Stop“ auf dem Kirchplatz ein.

Design by Joomla 1.6 templates