In diesem Jahr feiert die Gruppe 30-jähriges Bestehen

Drucken

Eine-Welt-Gruppe setzt sich für Frauen in Uganda ein. Die Damen und Herren der Eine-Welt-Gruppe Belecke schauten bei ihrer Mitgliederversammlung auf das Jahr 2016 zurück und gaben einen Ausblick auf 2017. Dabei konnte sich die Gruppe um ihre neue erste Vorsitzende Susanne Heppe über Terminen nicht beklagen. Coffee-Stopp am Wilkeplatz und nach Gottesdiensten, Betriebsausflug nach Aachen, Ferienspaß „Afrikatag“ rund ums Pfarrzentrum, Faire Woche 2016, Kinoveranstaltung mit dem Film „Blood in the mobile“, Weltmissionstag, Fastenessen, Weihnachtsmarkt, Aktion „Saubere Landschaft“ und die täglichen Öffnungen des Eine-Welt-Ladens in der Wilkestraße. Über eine finanzielle Unterstützung freuten sich im Jahr 2016 die Werler Franziskaner, brasilianische Landarbeiter und das Dorf Madre de Deus in Brasilien. Hier hatte der Belecker Pater Godefried Raulf als Missionar gearbeitet.

Die Belecker Eine-Welt-Gruppe

Bei dieser Gelegenheit bedankte sich Susanne Heppe bei allen Aktiven für den Einsatz beim täglichen Ladendienst und bei Birgit Kußmann, die für rechtzeitigen Nachschub und volle Lager sorgt. Die Frau der Zahlen, Rita Cordes, sorgt für eine gute und übersichtliche Kasse, Theo Sprenger steht dem Vorstand immer wieder unterstützend zur Seite und Stephan Wiedemann ist für das Schaufenster verantwortlich. „Ich bedanke mich besonders bei den Kunden, die regelmäßig im Laden Kaffee, Tee, Süßes, Getränke, Karten und Geschenkartikel kaufen“, so Heppe.

Bei den Vorstandswahlen wurde Birgit Kußmann in ihrem Amt als stellvertretende Vorsitzende bestätigt und Sylvia Sprenger wird zusammen mit Annette Sprenger im nächsten Jahr die Kasse prüfen.

Ein ganz besonderes Ereignis feiern die Mitglieder in diesem Jahr: die Gruppe besteht seit 30 Jahren. Gefeiert wird am 10. September mit einem Gottesdienst und anschließendem Empfang. In der Zeit vom 11.9. bis 29.9 laden die Mitglieder täglich in den Laden zur Klönstunde mit Diskussion bei einer Tasse Tee ein. Gleichzeitig wird dann die neue Internetseite www.weltladen-belecke.de vorgestellt. Hier möchte die Gruppe auf die Probleme in der dritten Welt hinweisen und über ihre finanziellen Unterstützungen in Zusammenarbeit mit Misereor erklären. Natürlich werden auch die vielen fair gehandelten Produkte erklärt und zum Kauf angeboten.

Ein neues Projekt hat sich die Gruppe um Susanne Heppe angenommen: „Frauen stärken – Entwicklung gestalten“. Misereor unterstützt diese Aktion im trockenen Norden Ugandas und unterrichtet Frauen in den Grundlagen des Gemüseanbaus und gesunder Ernährung, gleichzeitig lernen sie Lesen und Schreiben. Die Belecker Gruppe unterstützt dieses Projekt mit 500 Euro.

msp 27.4.2017

 

Design by Joomla 1.6 templates